Ausstellungen
  Kurse + Workshops     Kunst für Kinder     Veranstaltungen     Artothek  
Allgemein:
Startseite
Anfahrt / Information
Mitgliedschaft
Ansprechpartner
Kontakt / Impressum

Ausstellungen

Hier sind Infos zu aktuellen und (soweit bekannt) zukünftigen Ausstellungen zu sehen.

Rückblick auf frühere Aktivitäten
2010-11 | 2011-12 | 2012-13 | 2013-14 | 2014-15 | 2015-16 | 2016-17 |
2017-18 | 2018-19

Hans J. Rath Zwischen Welten

Sonntag, 11.08.2019, 11.30 Uhr, Ausstellungseröffnung

Einführende Rede: Thomas Reiter, ESA (European Space Agency)
Koordinator internationale Agenturen und Berater des Generaldirektors

Dauer der Ausstellung: bis 22.09.2019


Hans J. Rath (1947–2012) war Wissenschaftler und Künstler. Ihn trieb die allgegenwärtige Frage nach dem Woher–Wohin um, im naturwissenschaftlichen ebenso wie im philosophisch-religiösen Bereich. Eine Frage, die zum zentralen, wenn auch nicht ausschließlichen Thema, seines künstlerischen Schaffens wurde.

Für Hans Rath, so signierte er seine Arbeiten, war das Malen, das künstlerische Gestalten – auch mit Holz, Stein oder Ton – eine innere Notwendigkeit. Das Spektrum seiner Arbeiten ist vielfältig. So finden sich Werkserien, in denen archaische Elemente wie schamanistische Flügelwesen als Mittler zwischen Welten im Zentrum stehen oder Serien, die auf Weltbilder uns fremder Kulturen zurückgreifen. Neugierde und Offenheit sind eine zwingende Notwendigkeit für ein friedliches Miteinander – auf unserem Planeten Erde und weit darüber hinaus.

Die Ausstellung auf Gut Sandbeck legt den Schwerpunkt auf Universen/Planeten, Zufall, Chaos und Ordnung, das Phänomen der Schwerkraft sowie Spiralen. Die Spirale stellt, da sie ohne Anfang und ohne Ende ist, eine einzigartige Geometrie dar. Je nach Betrachtungsweise führt sie den Betrachter zum Zentrum hin oder aus diesem hinaus in die Unendlichkeit. Unsere Milchstraße etwa besteht im Wesentlichen aus nur zwei dicken und zwei dünnen Spiralarmen. In ihrem Zentrum befindet sich ein Schwarzes Loch – das Titelbild der Ausstellung. Schwarze Löcher wirken wie gewaltige ›Staubsauger‹, die sogar das Licht ›aufsaugen‹.

Viele Themen sind auch eine Reaktion auf Raths beruflich bedingte Beschäftigung mit der Raumfahrt – Rath kam 1981 an die Universität Bremen, wo er 1985 das ZARM (Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation) gründete und 1990 den Fallturm Bremen einweihen konnte –, gekoppelt mit seiner Auseinandersetzung mit Weltbildern anderer Kulturen. So entwickelte er Darstellungen unterschiedlichster Universen und Planeten, die fantastische Reisen durch fiktive Kosmen zeigen.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Ute Döring "Orte. Sehnsucht und Magie"

Sonntag, 29.09.2019, 11.30 Uhr, Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: bis 10.11.2019


Die künstlerische Entwicklung der Fotografin Ute Döring verläuft parallel zur deutsch-deutschen Geschichte. In Dresden aufgewachsen und seit ihrer Kindheit mit der Schwarzweißfotografie und der Arbeit in der Dunkelkammer vertraut, stand zu Beginn ihrer fotografischen Arbeit in der DDR die Vergewisserung der eigenen Subjektivität im Vordergrund.

In den Jahren nach der Wende rücken längere Arbeitsaufenthalte (u.a. in Rom, New York, Istanbul, Seoul) gemeinsam mit dem Schriftsteller Kurt Drawert die fremden Stadtwelten, ihre Magie und die Sehnsucht nach ihnen in den Fokus ihrer Fotografie. Überlagerung und Kombination von Bildern und Szenen aus Zeiten und Orten ihrer Biografie sind dabei eine oft verwendete Technik.

Unabhängig von den vielfältigen Sujets, denen sich die Künstlerin widmet – immer sind es dicht komponierte, narrative Fotoserien und -installationen. 1999 zeigte sie auf Gut Sandbeck mit "Foto Körper Raum" analoge Schwarzweißfotografien und -installationen. 20 Jahre später arbeitet sie fast ausschließlich in Farbe und nutzt verschiedenste digitale Techniken. Gezeigt werden Arbeiten aus Fotoserien der letzten Jahre. Ihre Arbeiten dringen in Zwischenräume, veranschaulichen Interferenzen und Rela-tionen, in denen sich das scheinbar gesicherte Wissen verliert. Alles ist mit allem in Korrespondenz, die Vergangenheit mit der Gegenwart und der Westen mit dem Osten.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Offene Ateliers 2019

Donnerstag, 03.10.2019, 11.00 bis 18.00 Uhr

Seit 2011 öffnen Künstler aus Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude ihre Ateliers. Sie bieten die einmalige Gelegenheit, ihnen beim Arbeiten über die Schulter zu schauen oder sie in ihrem schöpferischen Umfeld zu erleben.

Immer am 3. Oktober - dem Tag der Deutschen Einheit – können dann Kunstinteressierte in der Zeit von 11 bis 18 Uhr die Ateliers besuchen. Rund 40 Künstler stellen ihre Arbeiten aus vielen Bereichen vor: Malerei, Grafik, Zeichnung, Illustration, Fotografie, Film, Skulpturen, Objekte, Keramik und vielen mehr. Ein Besuch vor Ort bietet eine gute Gelegenheit, sich ausgestellte Kunstwerke anzusehen und in ein Gespräch zu kommen. Die Künstler zeigen ihre Arbeitsweisen und welche Materialien, Techniken und Her-stellungsweisen sie einsetzen. Auch in diesem Jahr werden sie wieder auswärtige und befreundete Kolleginnen und Kollegen in ihren Ateliers zu Gast haben. So bietet sich die Möglichkeit, auch überregionale Künstler und ihre Arbeiten kennenzulernen. Einige Künstler und auch Kursleiter zeigen auf Gut Sandbeck ihre Arbeiten, außerdem können Sie sich dort über die teilnehmenden Künstler informieren.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Kunst als Geschenk

Sonntag, 17.11.2019, 11.30 Uhr, Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: bis 22.12.2019


In der besonderen und gemütlichen Atmosphäre der Galerie auf Gut Sandbeck zeigen Mitglieder des Kunstvereins in einer Gemeinschafts-ausstellung die Bandbreite ihrer künstlerischen Arbeiten in Kleinformaten: Kunst und Kunsthandwerk – Aquarelle, Zeichnungen, Ölbilder aber auch Schmuck, Keramiken und Holzobjekte.

In der Ausstellung lassen sich originelle und persönliche Geschenke ent-decken, die zu erschwinglichen Preisen für jeden Anlass und Gabentisch geeignet sind.

Ein Besuch lohnt sich immer! Während der Ausstellungszeit findet eine Begleitveranstaltung statt, wei-tere Details finden sich rechtzeitig bei uns im Internet.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Kulturpreis 2019 der Volksbank eG

Dauer der Ausstellung: 18.01. bis 16.02.2020

Das ausgeschriebene Thema wechselt jährlich und immer wieder bewerben sich weitere neue Künstlerinnen und Künstler aus der Region.

Die drei Plätze des Kulturpreises 2018 zum Thema "Parallelwelten" wurden an drei Künstlerinnen vergeben:

Hildegard Ziegler-Gräbel aus Osterholz-Scharmbeck hat den 1. Platz mit ihrer Fotocollage gewonnen, auf der Menschen unterschiedlicher ethnischer Gruppen gezeigt werden. Für die Jury ist das ein ausdrucksstarkes Bild für das schwierige Miteinander, besonders der verschiedenen Religionen und Kulturen in unserer Zeit, so die Laudatorin Maria Mathieu.

Der 2. Platz ging an die Worpsweder Künstlerin Christine Huizenga. Ihr Objekt aus Kunstharz, Rosshaar und Stahlnägeln zeigt, wie neue Formate in alte Formate gezwängt werden, gleich ob es sich nun um feine Haare oder feste, starre Nägel handelt.

Katrin Behrendt-Schottel aus Osterholz-Scharmbeck zeigt in ihrer Arbeit "Geliebtes Kind – Paradies verloren" das Porträt eines jungen Menschen. Es zeigt die helle und die dunkle Seite der Kindheit mit großen leeren Augen. Nach den Sommerferien 2019 stehen die Informationen zum geänderten Kulturpreis 2019 für alle Interessierten unter www.vbohz.de zur Verfügung.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Wir können Kunst !

Sonntag, 23.02.2020, 11.30 Uhr, Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: bis 23.03.2020






Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Florian Smit: Skandinavien unberührte Wildnis

Sonntag, 29.03.2020, 11.30 Uhr, Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: bis 26.04.2020


Der Naturfotograf Florian Smit reiste bereits in seiner frühesten Kindheit gemeinsam mit seinen Eltern durch die kargen schwedischen Landschaften. Seither zieht es ihn regelmäßig in den hohen Norden zurück. In den vergangenen fünf Jahren erkundete der junge Fotograf auf mehreren Reisen in über 300 Tagen die größten Nationalparks Skandinaviens.

Moschusochsen, Polarfüchse und Rentiere hatte er bereits vor seiner Kamera. Mit jeder seiner Reisen wuchs die Leidenschaft für die einzigartigen Landschaftsformen und die Verbundenheit zu den wilden Tieren Skandinaviens. Aber auch die kleinen Wunder am Boden des Fjells faszinieren Florian Smit immer wieder aufs Neue.

Mit seinen Fotografien erzählt er Geschichten über die letzte Wildnis Europas, von Nächten unter dem Sternenhimmel und dem Gefühl von Freiheit. Parallel zur Ausstellung findet vom 17. bis 19. April 2020 der Workshop Naturfotografie: Frühlingblüher [mehr Info ...] statt.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Studienstätte Ottersberg "Das Portrait "

ist ein auf das Subjekt fixierter Raum"

Sonntag, 03.05.2020, 11.30 Uhr, Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: bis 31.05.2020


Malerei – Zeichnung – Fotografie – Video – Installation

Portrait als Denkgegenstand und auf der Materialebene eo ipso: im Wissen um die Komplexität – auch der Geschichte – des zeitlosen Genres Portrait forschen die Studierenden mit Stoßrichtung in die Außenbezirke des noch Unbekannten.

Klasse Prof. Cony Theis / HKS Ottersberg mit Nadine Balke, Beatrice Isabell Berlin ,Janina Diekmann, Lea Jungmann, Clara Kramer, Hannah-Winona Kreß, Rabea Melius, Marisa Müller, Leonie Nünning, Stephanie Lange und Jana Plath

Zur Ausstellung bieten die Studierenden interaktive Kunsterkundungen an.
Eine Kooperation mit der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Kunst+Tattoo

Sonntag, 07.06.2020, 11.30 Uhr, Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: bis 12.07.2020

Mitglieder des Kunstvereins gestalten zusammen mit Tattoo-Artists und -Begeisterten eine Ausstellung, die die Kunst des Tätowierens und die Vielzahl der Motive zeigt. In mehreren Themenbereichen werden historische, soziale und aktuelle Zusammenhänge aufgegriffen.

Fotografien, Zeichnungen und Gemälde von Tattoos illustrieren die breite Palette der Motive und Gestaltungsformen.

Die Ausstellung wird begleitet von Events, Führungen und Aktionen. Wegen der noch langen Vorlaufzeit sind bei Drucklegung dieses Programmhefts nicht alle Aspekte festgezurrt, also lasst euch überraschen und faszinieren!

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag durchgehend 11 – 18 Uhr
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Sommeratelier #4

des Kunstverein Osterholz e.V. auf Gut Sandbeck vom 19.07. bis 25.07.2020

Das Sommeratelier des Kunstverein Osterholz e.V. findet in diesem Jahr auf dem schönen Gelände von Gut Sandbeck bereits zum vierten Mal statt. Gut Sandbeck wurde 1575 im Stil der Weserrenaissance erbaut und ist heute das kulturelle Zentrum der Stadt Osterholz-Scharmbeck. In eindrucksvoller Lage, umgeben von altem Baumbestand und dem Lauf des Scharmbecker Bachs, hat hier u.a. der Kunstverein Osterholz e.V. seinen Sitz.

Es machen Fortgeschrittene mit und auch Neueinsteiger, die noch nie an einem Sommeratelier teilgenommen haben (Grundkenntnisse sollten auf jedem Fall vorhanden sein). Dem Ausdruck werden keine Grenzen gesetzt.


Sommeratelier #4 Ausstellung

Die entstandenen Arbeiten werden im Anschluss ab 26.07.2020 für eine Woche bis zum 02.08.2020 in der Galerie des Kunstvereins Osterholz ausgestellt.

Sonntag, 26.07.2020, 16.00 Uhr Ausstellungseröffnung
Samstag, 01.08.2020, 15 – 18 Uhr
Sonntag, 02.08.2020, durchgehend 11 – 18 Uhr

Eintritt frei
_________________________________________________________________




Kunstjahr 2018-19