Veranstaltungen
  Ausstellungen     Kurse + Workshops     Kunst für Kinder     Artothek  
Allgemein:
Startseite
Anfahrt / Information
Mitgliedschaft
Ansprechpartner
Kontakt / Impressum

Veranstaltungen

(Zusätzliche) Informationen über geplante Veranstaltungen werden auch den terminlich passenden Einladungen zu Ausstellungseröffnungen beigelegt und möglichst in der örtlichen Presse angekündigt. Diese Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen.

Kleinkunst zum Kleinen Format

Vorträge

Gemeinsame Ausstellungsbesuche

Kulturkreisfest

Spectaculum!



Kleinkunst zum Kleinen Format

Sonntag, 02.12.2017, 19.00 Uhr
Kleinkunst – 3 Minuten Dramen (Getränke und Häppchen)

Sonntag, 10.12.2017, 15.00 Uhr
Kleinkunst – 3 Minuten Dramen (Kaffee und Kuchen)

Ursula Villwock – Gesang
Marcus Seifert – Pianist

Zur Kleinkunst zählen z.B. Kabarett, Comedy, Chanson, Puppenspiel, Pantomime, Stegreifkomödie, die als Solo oder in Kleinbesetzung ohne oder mit geringem bühnentechnischen Aufwand aufgeführt werden können. Lassen Sie sich vom Kunstverein Osterholz mit musikalischen Drei-Minuten- Dramen mal witzig, mal frech, mal melancholisch überraschen! Die haben es in sich. Im kleinen Rahmen mit großer Nähe zum Publikum servieren Ihnen Ursula Villwock und Marcus Seifert zu Häppchen und Getränken kreativ interpretierte Chansons und Schlager der 20er bis 50er Jahre, umrahmt mit Geschichtchen über die ersten Interpretinnen dieser Chansons - wahre Perlen der Kleinkunst.

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich überraschen!
_________________________________________________________________

Vorträge

Samstag, 28.10.2017, 17.00 Uhr
Vortrag Detlef Stein, Kunsthistoriker, Bremen

Max Beckmann. Welttheater

Max Beckmann (1884-1950) hat immer wieder in seinem eigenständigen, expressiven Malstil die Konflikte seiner Zeit, aber auch eine zeitgenössische Deutung mythologischer Themen vorgenommen. Der Mensch mit all den Facetten seiner Existenz steht dabei im Mittelpunkt. Der Vortrag zeichnet den Lebensweg des Künstlers nach, wobei insbesondere die Zeit der Weltkriege und die Praktiken der Nationalsozialisten gegenüber dem Künstler dargestellt werden.


Samstag, 08.04.2018, 16.00 Uhr
Vortrag Detlef Stein, Kunsthistoriker, Bremen

Vincent van Gogh – im Licht des Südens

Viele seiner Hauptwerke hat Vincent van Gogh während seines Aufenthaltes in Südfrankreich geschaffen, Bilder wie die „Sonnenblumen„ oder „Das Nachtcafé„. Seinem Schaffensrausch folgte jedoch der Zusammenbruch. Der Vortrag zeigt die Plätze, an denen die bekannten Bilder entstanden sind. Der Referent hat sich mehrfach auf den Spuren van Goghs in Südfrankreich umgesehen.
_________________________________________________________________

Gemeinsame Ausstellungsbesuche

Sonntag, 19.11.2017, 16.00 Uhr
Treffpunkt 15.30 Uhr: Kunsthalle Bremen
Führung durch Detlef Stein, Kunsthistoriker Bremen

Max Beckmann. Welttheater

Max Beckmann (1884–1950) war fasziniert von der Welt des Theaters, Zirkus’ und Varietés als metaphorischer Schauplatz der menschlichen Beziehungen und des Weltgeschehens. In seinem OEuvre finden sich zahlreiche Gemälde, Druckgraphiken, Zeichnungen und Skulpturen, die sich unmittelbar auf diesen Themenbereich beziehen und seine Idee von der Welt als Bühne vermitteln. Die Ausstellung macht erstmals Beckmanns Welttheater visuell und ideengeschichtlich greifbar und führt vor Augen, wie der Maler und Autor von zwei bisher kaum beachteten Dramen sich selbst als „Theaterdirektor, Regisseur und Kulissenschieber„ verstand.

Ausgangspunkt sind die reichen Bestände der Kunsthalle Bremen, die mit ihren Gemälden und dem fast vollständigen druckgraphischen OEuvre des Künstlers eine der größten Beckmann-Sammlungen Deutschlands besitzt. Diese wird ergänzt durch Leihgaben aus bedeutenden deutschen und internationalen Museen und Privatsammlungen. Eine Ausstellung der Kunsthalle Bremen und des Museums Barberini, Potsdam. (Text Kunsthalle Bremen)

Kosten ca. 15,-- Euro/Person (bei 20 Personen). Da die Eintrittspreise derzeit noch nicht feststehen, können sich die Kosten leicht erhöhen. Maximal 20 Teilnehmer.

Anmeldung bei Irmgard.Windhorst@kunstverein-osterholz.de oder Tel. 04793-3764
_________________________________________________________________

Kulturkreisfest

Samstag, 23.06.2018, 11.00 – 18.00 Uhr

Der Kulturkreis auf Gut Sandbeck – ein Zusammenschluss der dort wirkenden Kulturschaffenden Kreismusikschule Osterholz, das Osterholzer Theater, die Volkshochschule und der Kunstverein Osterholz e.V. - lädt Sie zu einem Fest auf Gut Sandbeck ein.

Im schönen Ambiente von Gut Sandbeck, es wurde 1575 im Stil der Weserrenaissance erbaut, wird gemeinsam für Sie ein informatives und unterhaltsames Programm vorbereitet: Führungen, Musikdarbietungen, Theatervorführungen und Aktionen. Aber auch das Kulinarische kommt nicht zu kurz.

Das genaue Programm wird rechtzeitig in der Presse und der Internetseite des Kunstvereins Osterholz bekannt gegeben. Genießen Sie unter dem Lastenfallschirm einen entspannten Tag.
_________________________________________________________________



Spectaculum!

13. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Dienstag, 5.12.2017, 09:30 Uhr
Dienstag, 5.12.2017, 11:00 Uhr

Das Winterwunder
für Kinder ab 3 Jahren

Figurentheater Köln, Thomas Blaschke

Es schneit und Kasper baut vor dem Haus, in dem er mit Tante Frieda wohnt, einen Schneemann.

Des Wunders erster Teil: Der Schneemann wird um Mitternacht lebendig. Kasper möchte, dass er mit ihnen Weihnachten feiert, doch das geht nur mit der Erlaubnis von König Winter. Und noch in derselben Nacht fährt Kasper wohlausgerüstet mit Schlitten, Ofen und Feuerholz und in Begleitung seines Hundes Schnuffi zum König. Unterwegs müssen sie die Eiswiese passieren, die vom Raben bewacht wird und wo sie einem freundlichen Pinguin helfen.

Sie bestehen ein gefährliches Abenteuer bei der Höhle des Eisriesen. Glücklich gelangen sie zum König Winter und kommen schließlich wohlbehalten zu Tante Frieda und zum Schneemann zurück.

Nur für Schulen und Kindergärten
_________________________________________________________________



Spectaculum!

13. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Mittwoch, 6.12.2017, 09:30 Uhr
Mittwoch, 6.12.2017, 11:00 Uhr
Mittwoch, 6.12.2017, 16:00 Uhr

Hilfe, die Olchis kommen
für Kinder ab 4 Jahren

Figurentheater Köln, Thomas Blaschke

Fliegenschiss und Olchi-Furz – das Leben ist doch viel zu kurz!

Die Olchis leben in einer Höhle auf der Müllkippe von Schmuddelfing. Ihnen kann es gar nicht dreckig genug sein.

Sie lieben Müll und Unrat, fressen am liebsten alte Autoreifen und fluchen ‚schleimeschlammig‘ vor sich hin. Doch als der Bürgermeister des Städtchens Schmuddelfing auf die beinahe geniale Idee kommt, die Olchis als Müllschlucker einzusetzen, gibt es Probleme …

Um 9.30 und 11.00 Uhr nur für Schulen und Kindergärten
Für 16.00 Uhr: Tickets an allen Nordwest Ticket Verkaufsstellen oder unter 0421 / 363636, Informationen unter www.nordwest-ticket.de
_________________________________________________________________



Spectaculum!

13. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Donnerstag, 7.12.2017, 08:00 Uhr
Donnerstag, 7.12.2017, 09:30 Uhr
Donnerstag, 7.12.2017, 11:00 Uhr

Weißt Du eigentlich, wie lieb ich Dich hab?

eine Hasengeschichte nach dem Kinderbuch von Sam McBratney für Kinder ab 3 Jahren

THEATRIUM Figurentheater Detlef-A. Heinichen

Der kleine Hase soll ins Bett gehen, aber er hält sich noch an den langen Ohren des großen Hasen fest. Der kleine Hase will nämlich ganz sicher sein, dass der große Hase ihm gut zuhört. Rate mal, wie lieb ich dich hab? Oh, sagte der große Hase, ich glaube nicht, dass ich das raten kann. Beide Hasen versuchen sich zu übertreffen wer wohl den anderen mehr lieb hat. Selbst im Schlaf hört man den kleinen Hasen noch flüstern: … bis zum … Pst, jetzt ist er eingeschlafen.

Nur für Schulen und Kindergärten
_________________________________________________________________



Spectaculum!

13. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Freitag, 8.12.2017, 09:30 Uhr
Freitag, 8.12.2017, 11:00 Uhr

Petterson und Findus
Ein Feuerwerk für den Fuchs


nach dem Kinderbuch von Sven Nordquist für die ganze Familie ab 4 Jahre

THEATRIUM Figurentheater Detlef-A. Heinichen

Ein gutes Training für die Lachmuskeln! Pettersson und Findus können nicht nur zelten oder Geburtstagstorten backen. Nein, sie wissen auch genau, wie einem gierigen Fuchs ein für alle mal der Appetit auf Hühner verdorben wird. Zuerst müssen sie die etwas durchgeknallten Hühner überzeugen, Federn zu opfern, um ein falsches Huhn zu bauen. „Die sollen sich nicht so haben, die Hühner, schließlich ist es ja zu ihrem Besten„, meint Findus, und fängt auch schon an, alles vorzubereiten. Als dann Pettersson mit Feuerwerksraketen auftaucht und sie noch gemeinsam an einer Spukseilbahn bauen, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Oder doch? Verrückte Hühner, ein wachsamer Hahn, ein künstliches Huhn, und natürlich Pettersson und Findus in einer sehr witzigen Geschichte.

Nur für Schulen und Kindergärten
_________________________________________________________________



Spectaculum!

13. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Freitag, 8.12.2017, 19:30 Uhr (Gala-Abend)

Amadeus von Peter Shaffer

für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

THEATRIUM Figurentheater Detlef-A. Heinichen

Die Legende, Mozart sei durch seinen Rivalen Antonio Salieri vergiftet worden, ist durch Salieri selbst, wie Beethovens Konversationsheft beweist, ausgestreut worden.

Peter Shaffer zeigt Salieri als den einzigen seiner Zeit, der das Genie Mozarts erkannte, aber die ungeheuerliche Diskrepanz zwischen Mozarts ordinärer Lebenshaltung und seiner göttlichen Musik nicht ertrug, der seinen Kampf mit Mozart zu einem Kampf mit Gott machte und erleben musste, dass dreißig Jahre nach Mozarts Ende die ganze Welt voll war vom Entzücken über Mozarts Musik, er selbst dagegen völlig vergessen. In einem letzten Racheakt gegenüber göttlichem Walten streute er aus, er habe Mozart vergiftet: ein letzter Versuch, an Mozarts Unsterblichkeit teilzunehmen. Ein Theatercoup von Peter Shaffer über Genie und Mittelmäßigkeit.

Tickets an allen Nordwest Ticket Verkaufsstellen oder unter 0421 / 363636, Informationen unter www.nordwest-ticket.de
_________________________________________________________________