Ausstellungen
  Kurse + Workshops     Kunst für Kinder     Veranstaltungen     Artothek  
Allgemein:
Startseite
Anfahrt / Information
Mitgliedschaft
Ansprechpartner
Kontakt / Impressum

Kunstjahr 2014-15

Freizeitkünstler

Sonntag, 14.09.2014, 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 28.09.2014


Freizeit dient der Entspannung sowie der persönlichen Entfaltung und der Pflege sozialer Kontakte. Alle zwei Jahre bieten wir den Freizeitkünstlern aus dem Landkreis Osterholz und dem näheren Umfeld die Möglichkeit, ihre Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Kunsthandwerk u.a. in einer Gruppenausstellung zu zeigen.

Eine Arbeit von jedem teilnehmenden Künstler ist Dank der Kooperation mit der Volksbank eG während der Schalteröffnungszeiten in der Marktstraße 1–5 in Osterholz-Scharmbeck zu sehen, weitere Arbeiten zu ausgeweiteten Öffnungszeiten in der Großen und Kleinen Scheune auf Gut Sandbeck. Eine schöne Möglichkeit, die Vielfalt der Freizeitkunst kennen zu lernen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, dem 14. September 2014, um 11:30 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.
Es sprechen: Kerstin Hanke (1. Vorsitzende des Kunstvereins Osterholz e.V.) und Wilfried Guttmann (Vorstandsmitglied der Volksbank eG, Osterholz-Scharmbeck)
Musikalische Umrahmung

Es nehmen teil:
Sigrid Aschenbrenner, Hambergen (Malerei)
Kurt Böhm, Schwanewede (Malerei)
Renate Bremer, Osterholz-Scharmbeck (Malerei)
Ingrid Dieterich, Osterholz-Scharmbeck (Malerei)
Hannelore Geisler, Osterholz-Scharmbeck (Malerei)
Lieselotte Gerken, Osterholz-Scharmbeck (Malerei)
Ingret Gerken, Hagen (Malerei)
Rolf Kriete, Bremen (Malerei)
Anne Luessen, Ritterhude (Malerei)
Ursula Nücke, Osterholz-Scharmbeck (Malerei)
Wolfgang Ohmstedt, Bremerhaven (Malerei)
Christa Pfeil, Ritterhude (Malerei)
Anja Röhl, Osterholz-Scharmbeck (Tonfiguren)
Helke Rose-Harjes, Osterholz-Scharmbeck (Malerei)
Erika Rux, Osterholz-Scharmbeck (Malerei)
Elke Schulz, Ottersberg (Malerei)
Erika Schulz, Axstedt (Malerei)
Anke Tiede, Osterholz-Scharmbeck (Keramik)
Ursel Wendelken, Hambergen (Malerei)
Hartmut Weßling, Schwanewede (Malerei)

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei

Hier ist die komplette Einladung als PDF [185 KB]
_________________________________________________________________



Offene Ateliers 2014

3.10.2014 11-18 Uhr

Es nehmen teil:

Osterholz-Scharmbeck
Ateliergemeinschaft F mit Annette Beesten, Sigrid Görlitz, Ingrid Kastien, Ilka Mahrt, Paul Mahrt, Brunhilde Mangels, Catrin Peemöller, Sonja K. Sancken, Katrin Schütte, Ilse Späth und Rosi Tietjen; Ateliergemeinschaft Gabi Tausendpfund, Ekke Dahle und Helmut von Kotzebue mit Angela Färber, Reiner Madena, Dorothee von Harsdorf und Rotraut Schmitter; Galerie Gut Sandbeck mit Maren Arndt, Nicole Clöer, Kristin Grünwald, Karin Eckhart-Heuck, Andreas Horn und Clas Kolem; Edeltraud Hennemann mit Gerti Willms; Marianne Herrmann mit Alfredo Caranguejo und Frieder Walz; Reinhild Homburg (im Kreiskrankenhaus Osterholz); Anne Jung; Hans-Jürgen Wormeck

Ritterhude
Ekkehard Dittmann; Hans Dieter Kauth mit Hans-Gerd Rehpenning; Gisela Schauz

Als Download Offene Ateliers 2014 Faltblatt [621 KB] (PDF)
_________________________________________________________________



Manfred Fischer, Braunschweig

Malerei, Skulpturen

Sonntag, 05.10.2014, 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 16.11.2014


Die Arbeiten von Manfred Fischer sind präsent und lösen sich zugleich auf. Sie sind flüchtig wie die Bilder der Medien, die dennoch immerfort da zu bleiben drohen. Sie ringen mit ihrem Verschwinden. Sie erscheinen erfasst von der Zerrissenheit unserer Zeit und zugleich hat der Künstler ihnen diese zerbrechliche Schönheit gegeben.
Manfred Fischer versteht seine Malerei aus der Gegenwart, und kommt doch aus einer langen Tradition des Menschenbildes, das uns seit je fasziniert. Zwischen der Venus von Willendorf, den am Handy geknipsten „Selfies“, dem klassischen Bildnis als Repräsentanz einer konkreten Person, fühlt er sich den Ikonen in ihrer spirituellen Strenge und ihrer Betonung einer existenziellen Verbindung zwischen Bild und Betrachter – freilich nunmehr säkular aufgefasst - am nächsten. Denn seine Bilder und Skulpturen meinen nicht ein bestimmtes Individuum, nicht das Porträt - sie meinen das Menschsein in einer existenziellen Form. Und sie meinen es heute. (Margot Michaelis)

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei

-----
16.11.2014 17:00 Uhr

Finissage zur Ausstellung
Manfred Fischer: "Warum Rembrandt?"

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Phänomen, dass speziell Rembrandt einer der Künstler ist, mit dem sich bis heute fast alle Künstler auseinander gesetzt haben. Auch nach 400 Jahren sind Rembrandts Arbeiten noch, bzw. immer wieder aktuell. Jedes große Museum hat seine Rembrandtabteilung und fast jeder hat seinen Rembrandt im Reisegepäck.
Inwieweit dies auf meine Person bzw. mein künstlerisches Schaffen zutrifft und wie sich dies auch im Werk anderer Künstler – wie zum Beispiel Picasso – oder ganz besonders bei Horst Janssen darstellt, wird neben einer Einführung in das Werk Rembrandts Inhalt meines Vortrags sein.

Eintritt frei
_________________________________________________________________



Kunst als Geschenk

Sonntag, 23.11.2014, 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 21.12.2014


Die Bandbreite der künstlerischen Arbeiten von Mitgliedern des Kunstvereins wird in dieser Gemeinschaftsausstellung jedes Jahr erneut sichtbar: Kunst und Kunsthandwerk – Aquarelle, Zeichnungen, Ölbilder aber auch Schmuck, Keramiken und Holzobjekte.

In der besonderen Athmosphäre der Galerie auf Gut Sandbeck lassen sich originelle und persönliche Geschenke entdecken, die zu erschwinglichen Preisen für jeden Anlass und Gabentisch geeignet sind.

Ein Besuch lohnt sich immer!

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Spectaculum!

10. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Donnerstag, 04.12.2014, 09.30 Uhr
Donnerstag, 04.12.2014, 11.00 Uhr

Die kleinen Leute von Swadedoo

für Kinder ab 4 Jahren

Figurentheater Ambrella, Heike Klockmeyer

Jedes Jahr zur Puschelblumenzeit werden in Swabedoo wieder neue Pelzchen für den Winter geknurpselt. Danach werden diese warmen, weichen Pelzchen überall und an jedermann verschenkt. So war es immer. Bisher.
Doch insgeheim wünscht sich so mancher, der gut knurpseln kann, seine Pelzchen lieber für sich zu behalten. Oder ein großes geschenkt zu bekommen, es nach Hause zu tragen und dann niemandem mehr zu begegnen zu müssen...
Erzählt wird die Geschichte der kleinen Swabibi, die von Swabedoo wegläuft, um neue Puschelblumen zu suchen, denn sie hat ihr einziges Pelzchen dem alten Swabedurk geschenkt.
Aber die roten, weichen Blumen wachsen nur in Swabedoo. Der große, grüne Kralla findet Swabibi in der Öde und rettet sie vor dem Erfrieren. Am Ende wollen die Swabedoodahs die Verteilung ihrer Pelzchen "...noch einmal ganz neu überlegen."

Informationen: Jens Welsch, Tel. 0151 64433444
_________________________________________________________________



Spectaculum!

10. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Donnerstag, 04.12.2014, 16.00 Uhr

Meine MAMA MUH

für Kinder ab 4 Jahren

Dornerei, Neustadt

Mama Muh ist eine ziemlich ungewöhnliche Kuh. Sie hat keine Lust, immer nur im Stall zu stehen. Viel lieber probiert sie Neues aus, tanzt Ballett, fährt Schlitten, lernt Radfahren oder will ein Baumhaus bauen! Die ausgesprochen kurzweiligen Geschichten mit Mama Muh nach den schwedischne Kult-Kinderbüchern von Jujja und Tomas Wieslander erzählen von der abenteuerlustigen Kuh und von ihrer Freundschaft zur Krähe, die zwar gerne meckert, aber trotzdem immer dabei ist, wenn Mama Muh wieder einmal aus der Reihe tanzt.

Informationen: Jens Welsch, Tel. 0151 64433444
_________________________________________________________________



Spectaculum!

10. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Freitag, 05.12.2014, 09.30 Uhr

Der Zauberlehrling

für Kinder ab 6 Jahren (Schulklassen 1 - 4)

Dornerei, Neustadt

Ein Figurentheaterspektakel nach der Ballade von Goethe. Kaum ist der alte Hexenmeister fort, schickt der neugierige Zauberlehrling den Besen übermütig zum Wasserholen an den Fluss, vergisst das Zauberwort, das dessen ruhelose Geschäftigkeit stoppen könnte, und spaltet den nimmermüden Wasserträger mit einem Beilhieb. Beide Besenhälften rappeln sich auf und sie laufen und laufen …
Nass und nässer wird's im Zauberschloß und der verzweifelte Zauberlehrling wird die Geister, die er rief, so leicht nicht wieder los!

Informationen: Jens Welsch, Tel. 0151 64433444
_________________________________________________________________



Spectaculum!

10. Figurentheaterfestival auf Gut Sandbeck

Freitag, 05.12.2014, 19.30 Uhr

Don Camillo und Peppone

für Groß und Klein

Dornerei, Neustadt

Mit der Soloinszenierung von "Don Camillo und Peppone" hat sich der Puppenspieler Markus Dorner einen langjährigen Traum erfüllt.

Die unterhaltsamen Episoden aus den Romanen von Giovanni Guareschi spielen hier in Pulcinella, dem "Kuba Italiens", diesem ganz besonderen Örtchen zwischen Himmel und Hölle.

Informationen: Jens Welsch, Tel. 0151 64433444
_________________________________________________________________



Kulturpreis 2014 der Volksbank eG

Donnerstag, 15.01.2015, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 01.02.2015


An dem im vergangenen Jahr ausgeschriebenen Kulturpreis zum Thema „Bewegung“ beteiligten sich 56 Künstler/innen mit insgesamt 101 Werken. Ein Rekordergebnis! Acht „Neubewerber“ reichten erstmalig ihre Werke zum Kulturpreis ein.

Die unabhängige Jury lobte als Gewinnerin die Worpsweder Künstlerin Ingrid Steckelberg mit ihrer Arbeit „Eisberg in Bewegung II“ (siehe Bild) für den mit 2.500 € dotierten ersten Platz aus. Den zweiten Preis mit 1.000 € erhielt der Osterholz-Scharmbecker Künstler Lothar Brix für seine Arbeit „Rush Hour 17:12 h“. Die Osterholz-Scharmbecker Künstlerin Brunhilde Mangels belegte mit ihrer Bleisftiftarbeit Platz 3 und freute sich über 500 €.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Terence Carr, Burgau

Malerei, Skulpturen

Sonntag, 08.02.2015, 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 15.03.2015


Die Ambivalenz von Gut und Böse dominiert prinzipiell alle Aussagen zum Dasein des Menschen, die Terence Carr in der Sprache seiner Bilder zur Anschauung bringt. Dabei geht es, ganz irdisch, um Sexualität und Lust, mehr aber noch um das schier unermessliche, fast metaphysische Verlangen, in eine neue Dimension der Sinnlichkeit und Lust vorzudringen und auch in diesem Sinne Grenzen zu überschreiten.

Nicht nur in dieser Hinsicht sind die Bilder und Skulpturen von Terence Carr der Momentaufnahme eines Traums vergleichbar. Wie der Traum spiegeln sie Sehnsüchte, Ängste und Freuden, bieten erlebten Erfahrungen und unbewussten Geschehnissen ein Forum. Der Wegfall der Zensur hebt im Traum wie im Kunstwerk die Gesetzmäßigkeiten der faktischen Realität auf. Dem Träumer wie dem Künstler ist es überlassen, Figuren auf den Kopf zu stellen, fabulöse Wesen zu erschaffen, Mensch und Tier in hochkomplexen Gebilden zu verschränken.

In der besonderen Ästhetik des Formenapparats, der typischen Farben- und Motivwahl zeigt sich, fern jeder Moden und Trends, die unverwechselbare künstlerische Handschrift eines Terence Carr, die auch unter dem Anspruch von Wandel und Grenzüberschreitung Konstanz bewahren wird. (Barbara Wolf)

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei


Finissage

Am 15. März schließt die Ausstellung beim Kunstverein Osterholz mit einer Kurz-Lesung. Die ortsansässige Autorin Ria Neumann beschäftigte sich mit den Werken von Terence Carr auf literarische Art und Weise. Der Schauspieler Harald Maack interpretiert ihre frisch entstandenen Werke und trägt sie in der Ausstellung vor.

Dieses einmalige Projekt präsentiert der Kunstverein Osterholz um 16 Uhr am Sonntag 15. März in der Scheune auf Gut Sandbeck.

Miklas Wrieden hat ein Video dazu erstellt:



Kunstverein Osterholz - Finissage Terence Carr from Miklas Wrieden on Vimeo.

Zwei Panoramen zur Ausstellung von Terence Carr von Miklas Wrieden (seine Website).


_________________________________________________________________

Brigitta Höppner "temporizing"

Malerei

Sonntag, 22.03.2015, 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 26.04.2015


In Brigitta Höppners Malerei geht es um die Frage der Rezeption von Räumlichkeit, deren Infragestellung und Auflösung durch Irritationen der Wahrnehmung.
Die jüngsten Bilder von Brigitta Höppner behandeln die zeitliche Dimen-sion dieses Themas : Auch die Bewegung der betrachteten Objekte begrenzt das Vermögen, dieses in seiner geometrischen Beschaffenheit aufzulösen. Dadurch kann die Gestalt des Objektes bis ins Unkenntliche verzerrt werden.

Aus dem Blick eines bewegten Betrachters bekommt die räumliche Ausgedehntheit einen nicht ohne weiteres eliminierbaren zeitlichen Aspekt. Die Aufspaltung unserer Wahrnehmungen in ´räumliche´ und zeitliche Dimensionen wird relativ – sie ist vom Bewegungszustand des Betrachters abhängig. Diesen einfachen Sachverhalt in seinen Konsequenzen ernst zu nehmen, hat nicht nur die Physik revolutioniert, es kann auch der künstlerischen Beschäftigung mit Eindrücken von Räumlichkeit, und deren Infragestellung, eine neue Qualität verleihen.

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Lothar Brix, Osterholz-Scharmbeck

Malerei, Skulpturen

Sonntag, 03.05.2015, 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 07.06.2015


Bei Lothar Brix entfalten sich die emotionalen Werte von Linien und der stoffliche Gehalt von Farbflächen durch die Formlösung selbst: in der Wahl des Untergrunds und der Malwerkzeuge, über die Transparenz oder Dichte der Farbhaut, über Schwere und Zartheit des Farbmaterials.

Das Bildnerische ist frei von begrifflichen Umwegen. Die Sinne des Betrachters werden direkt angesprochen.

Prägend für Lothar Brix und letztlich entscheidend für seine aktuelle Bildsprache waren in jüngster Vergangenheit Studien bei dem katalanischen Maler Antoni Tàpies. Die informelle Malerei und die Materialobjekte/Skulpturen (hier Betonköpfe) sind wohl die Konsequenz eines Weges, der den akademischen Lehrer und Kunst- und Musiktheoretiker weiterführt von der Kunst- und Musikwissenschaft zum praktischen Umgang mit Kunst und Musik als Künstler und Komponist.

(Aus einer Rede von Dr. Rainer Bessling anlässlich einer Ausstellungseröffnung im Forum für Zeitgenössische Kunst in Worpswede)

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei
_________________________________________________________________



Kunst im Park

Sonntag, 05.07.2015, ab 12.00 Uhr

Ein Tag für die ganze Familie
Kunst . Aktion . Kulinarisches
Musik: Kreismusikschule, angeblich erträglich, Tina Härtel und Mulligan Music Makers

Auf dem schönen Gelände von Gut Sandbeck erwartet Sie ab 12.00 Uhr wieder ein attraktives Programm: Im Parkgelände zeigen mehr als ein Dutzend Kunsthandwerker ein breites Angebot künstlerischer und kunsthandwerklicher Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Keramik, Metallobjekte, Bekleidung und vieles mehr.

Der große Lastenfallschirm dazu ein, ein wenig zu verweilen, die Seele baumeln zu lassen, Kaffee und Kuchen u.a.m. zu genießen.

Flyer als Download [1.213 KB]

Eintritt frei
_________________________________________________________________



Jean Pierson, Frankreich

Malerei

Sonntag, 14.06.2015, 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung
Dauer der Ausstellung: 19.07.2015


Um sein Reisefieber und seine Leidenschaft für die Malerei stillen zu können, arbeitete Jean Pierson mit einem befreundeten Maler zusammen und realisierte ab 1984 große Wandfresken an privaten und öffentlichen Orten. Um sich weiter zu vervollkommnen und Geometrie und Licht in Einklang zu bringen, setzte er seine Studien der Architektur fort und wurde 1999 von der Ècole d‘Architecture de Paris diplomiert.

Jean Pierson arbeitet mit Ölfarbe. Dadurch transportiert er die warmen Farben des Südens und bringt das starke Licht zum Ausdruck, das ihn zum Malen inspiriert.
Seit 1990 stellt er seine Bilder in Frankreich aus. Seit 2006 lebt er mit seiner Familie in Béziers, Languedoc-Roussillon (F).

Öffnungszeiten Galerie Gut Sandbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag durchgehend von 11.00 bis 18.00 Uhr.
Eintritt frei
_________________________________________________________________




Kunstjahr 2015-16
Kunstjahr 2013-14